Strona wykorzystuje pliki cookie w celu realizacji usług zgodnie z Polityką Prywatności.

Możesz określić warunki przechowywania lub dostępu do cookie w Twojej przeglądarce lub konfiguracji usługi.

Zamknij
Polish (Poland)Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

WBZ

poniedziałek, 02 grudnia 2019

Sören Brinkmann "Rechtspopulismus in Brasilien: die "Bolsonaro-Welle" und ihre Folgen"

Napisane przez 
Oceń ten artykuł
(0 głosów)

2019-12-4 wykład Sören Brinkmann banner DE


 

Sören Brinkmann

Rechtspopulismus in Brasilien: die "Bolsonaro-Welle" und ihre Folgen

 

4. Dezember 2019 um 17.00 Uhr
Ort: Willy Brandt Zentrum, Raum 13, (1-3 Strażnicza Str. 50-206 Wrocław)

 

Der Sieg des ultrarechten Kandidaten Jair Messias Bolsonaro in den Präsidentschaftswahlen von 2018 ist für Brasilien in vielerlei Hinsicht eine tiefe politische Zäsur. Nach der langen Regierungszeit der progressiven Arbeiterpartei PT, die vor allem mit Politiken der ethnischen und sozialen Inklusion auch international auf sich aufmerksam gemacht hat, herrscht seit Anfang 2019 ein Präsident, dessen Diskurs offen rassistisch, autoritär und demokratieverachtend ist. Der Vortrag versucht, die spezifischen ökonomischen, sozialen und mentalen Umstände seines Aufstiegs zu beleuchten und dessen erstes Regierungsjahr kritisch zu bilanzieren.

 

PD Dr. Sören Brinkmann, studierte Neuere und Neueste Geschichte in Freiburg, Madrid und Erlangen; von 1999 bis 2014 arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am LS Auslandswissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg; seit 2016 DAAD-Langzeitdozent für Europastudien an der Universidad del Norte in Barranquilla, Kolumbien.

 

Vortrag in deutscher Sprache.

 

Czytany 60 razy Ostatnio zmieniany poniedziałek, 02 grudnia 2019 16:30