Strona wykorzystuje pliki cookie w celu realizacji usług zgodnie z Polityką Prywatności.

Możesz określić warunki przechowywania lub dostępu do cookie w Twojej przeglądarce lub konfiguracji usługi.

Zamknij
Polish (Poland)Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

WBZ

czwartek, 03 kwietnia 2014

Grundlagenwerk zu Völkermord und Vertreibung in unserer modernen Welt. Wykład prof. Schwartz'a

Napisane przez 
Oceń ten artykuł
(0 głosów)

CSNE im. Willy'ego Brandta serdecznie zaprasza na wykład w języku niemieckim prof. Michaela Schwartza: "Ethnische Säuberungen" in der Moderne. Globale Wechselwirkungen nationalistischer und rassistischer Gewaltpolitik im 19. und 20. Jahrhundert", który odbędzie się w środę 16.04.2014 o godz. 17.00

 

Ethnische "Säuberungen" sind die dunkle Kehrseite unserer modernen Demokratisierung und Nationalstaatsbildung. Bereits im 19. Jahrhundert entwickelten sich der Balkan und die außereuropäischen Kolonien zu Lernorten dieser Form von nationaler Problemlösung. Ab 1914 schlugen diese Gewalttechniken auf Europa zurück. In den beiden Weltkriegen übertraf ihr Vernichtungspotential alle Vorstellungen. Seither prägten sie die Weltentwicklung - von Palästina, Indien/Pakistan bis zu Ruanda, wobei es hier wie früher friedliche Alternativen gegeben hätte. Michael Schwartz beschreibt diese globalen Zusammenhänge und führt die erschütternde Vielfalt ethnischer Gewalttaten in unserer modernen Welt beispielhaft vor.

Eindringlicher und engagierter ist diese Problematik noch nie dargestellt worden.

 

Michael Schwartz a

Michael Schwartz, geboren 1963, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte München-Berlin, Abteilung Berlin sowie apl. Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Michael Schwartz jest autorem publikacji: Ethnische "Säuberungen" in der Moderne. Globale Wechselwirkungen nationalistischer und rassistischer Gewaltpolitik im 19. und 20. Jahrhundert.

 

Data: 16.04.2014, godz. 17.00

Miejsce: CSNE, ul. Strażnicza 1-3, Wrocław

 

Serdecznie zapraszamy!

Czytany 1885 razy Ostatnio zmieniany środa, 16 kwietnia 2014 09:45