Print this page

Fritz-Stern-Stipendien 2015

Written by  Alicja Kuropatwa
Rate this item
(0 votes)

Fritz-Stern-Stipendien 2015

 

Der Preisträger des Deutschen Nationalpreises im Jahr 2005, Prof. Dr. Fritz Stern, hatte die Idee zur Vergabe von Kurzzeitstipendien für Nachwuchswissenschaftler/-innen, die Forschungen im Bereich der Geschichte und Kulturwissenschaften betreiben. Für das Jahr 2015 werden zehn Stipendien ausgeschrieben. 

 

Die Auswahl trifft das Willy Brandt Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Universität Wrocław gemeinsam mit der Professur für Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder).

Die Förderungsschwerpunkte sind einerseits Forschungen polnischer Historiker/-innen und Kulturwissenschaftler/-innen über die deutsche Geschichte und Kultur im europäischen Kontext und die Beziehungen zwischen Deutschland und seinen Nachbarn. Andererseits sollen Forschungen deutscher Nachwuchswissenschaftler/-innen zur Geschichte Breslaus, Schlesiens und Polens im europäischen Kontext unterstützt werden. Insbesondere sollen konzentrierte Archiv- und Bibliotheksaufenthalte mit einer Dauer von höchstens einem Monat gefördert werden. Sowohl im Entstehen begriffene Diplom- und Masterarbeiten als auch Promotionsprojekte können gefördert werden. 

 

Einzureichen sind:

  • ein detaillierter Projektentwurf für den Aufenthalt (Thema, Methoden, Forschungsbereich, Zeitplan, 4 Seiten),
  • ein Gutachten von einem wissenschaftlichen Betreuer der Heimathochschule bzw. Institution,
  • Lebenslauf mit Angaben zu den Sprachkenntnissen,
  • Publikationsliste.

Bewerbungsschluss ist der 15. Mai 2015

 

Die Höhe der Stipendien beträgt einschließlich aller Kosten monatlich für:

- Diplom- und Masterstudierende  700     EURO 

- Doktorandinnen und Doktoranden 1000   EURO

Die maximale Förderdauer beträgt einen Monat.

 

Polnischsprachige Bewerberinnen und Bewerber wenden sich bitte schriftlich oder per E- Mail an: 

Prof. Dr. Krzysztof Ruchniewicz

Centrum Studiów Niemieckich i Europejskich 

im. Willy’ego Brandta Uniwersytetu Wrocławskiego

ul. Strażnicza 1-3

PL 50-206 Wrocław

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Deutschsprachige Bewerberinnen und Bewerber an:

Europa-Universität Viadrina
Kulturwissenschaftliche Fakultät
z.Hd. Prof. Dr. Werner Benecke
Große Scharrnst. 59

15230 Frankfurt (Oder)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

deutsche nationalstiftung WBCentrum_logo.jpg logo der europauniversitaet viadrina frankfurt oder



Read 8529 times Last modified on Montag, 23 Januar 2017 16:10